Direkt zum Inhalt

Medienmitteilung News

Solvatec erhält den Schweizer Solarpreis 2015

Die Solvatec AG wurde am 29. September 2015 für ihre innovative Fassaden- und Indach-Anlage am Kohlesilo in Basel mit dem Schweizer Solarpreis 2015 in der Kategorie Sanierung ausgezeichnet.

Thumbnail

Die Solvatec AG wurde am 29. September 2015 für ihre innovative Fassaden- und Indach-Anlage am Kohlesilo in Basel mit dem Schweizer Solarpreis 2015 in der Kategorie Sanierung ausgezeichnet. Das Projekt überzeugte mit den farbigen, auf Mass gefertigten Solarmodulen sowie mit der Speicherlösung für die überschüssige Energie mittels Recycling-Batterien.

Solvatec realisierte die Solarstromanlage im Auftrag der Kantensprung AG und in Zusammenarbeit mit dem Baubüro in situ ag. Die mehrfarbig verglasten, monokristallinen Solarzellen auf dem Dach sowie an der Fassade bedeuten eine interessante Innovation für die Solarbranche. Sie eröffnen die Möglichkeit, ganze Überbauungen, Quartiere oder Dörfer ohne gestalterische Einbussen mit Solarfassaden und -dächern auszustatten.

Das Areal Gundeldinger Feld, ehemals Maschinenfabrik Sulzer-Burckhardt AG, in Basel entwickelte sich in den letzten 15 Jahren vom Industriebetrieb zum Quartierzentrum. Das Gebäude, in welchem früher die Heizzentrale und das Kohlesilo der Maschinenfabrik untergebracht waren, stellte das letzte ungenutzte Volumen auf dem Areal dar. Durch seine zentrale Lage auf dem Areal und seine Höhe hat es eine grosse Signalwirkung. Das Pilotprojekt wird vom Amt für Umwelt und Energie des Kantons Basel-Stadt und vom Bundesamt für Energie gefördert und von der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) begleitet.