Direkt zum Inhalt

News

Volg-Gruppe und LANDI Schweiz mit erfreulichen Jahreszahlen 2018

Die zu fenaco gehörenden Detailhandels-Unternehmen haben ihre Jahreszahlen 2018 veröffentlicht. Beide konnten ihren Umsatz steigern.

LANDI - Laden Küssnacht

In den vergangenen zwei Tagen haben die zur fenaco Genossenschaft gehörenden Detailhandels-Unternehmen Volg-Gruppe und LANDI Schweiz AG ihre Jahreszahlen 2018 veröffentlicht. Beide konnten im vergangenen Jahr ihren Umsatz steigern.

 

Volg-Gruppe steigert Umsatz

Die Volg-Gruppe hat 2018 den Detailhandelsumsatz um 1,4 Prozent auf 1,506 Milliarden Franken gesteigert. Die auf Dorfläden und Kleinflächen spezialisierte Detailhandelsgruppe erzielte dieses Umsatzwachstum mit 924 Verkaufsstellen (Vorjahr: 930). Die 588 Volg-Dorfläden (Vorjahr: 582) als wichtigster Absatzkanal der Volg-Gruppe steigerten den Umsatz um 1,8 Prozent auf 1,151 Milliarden Franken. Der durchschnittliche Umsatz eines Volg-Ladens betrug 1,96 Millionen Franken.

Weiterhin auf Wachstumskurs befinden sich die Tankstellenshops: Der Umsatz der 94 belieferten TopShops an AGROLA-Tankstellen (Vorjahr: 90) wuchs um 5,1 Prozent auf 270 Millionen Franken. Die von der Volg Konsumwaren AG belieferten 242 Freien Detaillisten, die mehrheitlich unter dem Namen «Prima» am Markt auftreten, erzielten einen Umsatz von 85 Millionen Franken.

www.volg.ch

« Dank unserer Nischenstrategie sowie der Fokussierung auf unsere Stärken wie Nähe, Frische und Swissness ist es uns erneut gelungen, im hart umkämpften Schweizer Lebensmittel-Detailhandel ein gutes Ergebnis zu erzielen. »
Ferdinand Hirsig, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Volg-Gruppe

LANDI verzeichnet gesundes Umsatzwachstum

Der Nettoerlös der 272 LANDI Läden betrug im Jahr 2018 1,38 Milliarden Franken, was einem Umsatzwachstum von 2,96 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der lange und trockene Sommer wirkte sich positiv auf die Umsatzentwicklung in Teilsortimenten aus. So konnte beispielsweise im Sortiment Getränke ein überdurchschnittliches Wachstum verzeichnet werden. Das Sortiment Haushalt erreichte ebenfalls ein sattes Umsatzplus von über sieben Prozent, dies insbesondere auch durch einen hohen Abverkauf von Produkten aus der Artikelgruppe Ernten und Konservieren. Auch das Lebensmittel-Sortiment wuchs über die Erwartungen, wobei das Wachstum fast ausschliesslich den regionalen Produkten vom Label «Natürlich vom Hof» zu verdanken ist.

Der im Oktober 2017 neu eingeführte LANDI Online Shop leistete im ersten Jahr einen erfreulichen Beitrag zum Umsatzwachstum. «Die Zahlen zeigen uns, dass der LANDI Online Shop ein echtes Kundenbedürfnis darstellt», sagt Ernst Hunkeler.

Im 2018 wurde ein neuer LANDI Laden eröffnet und gleichzeitig wurden zwei kleinere Standorte geschlossen. Mit 20 Umbauten wurde die Umsetzung des im März 2017 vorgestellten neuen LANDI Ladenkonzeptes intensiv vorangetrieben. In allen LANDI Läden wurde zudem ein neues und einheitliches Konzept für das Wein-Sortiment umgesetzt. Um dem Wachstum auch logistisch gerecht zu werden, wurde das Logistikzentrum in Lahr (DE) 2018 um 30 000 auf 45 000 Palettenplätze erhöht. Damit steht der LANDI Schweiz nebst den 60 000 Palettenplätzen in Dotzigen (BE) nun auch in Lahr ein leistungsfähiges Logistikzentrum zur Verfügung.

www.landi.ch

« 2018 war für die LANDI ein weiteres erfolgreiches Geschäftsjahr. In einem herausfordernden Marktumfeld ist es uns gelungen, den Umsatz zu steigern. »
Ernst Hunkeler, Vorsitzender der Geschäftsleitung der LANDI Schweiz AG