Direkt zum Inhalt

Story

HAFL Career Day 2018: Spannender Einblick in die fenaco

Am Career Day der Agrar-Hochschule HAFL präsentierte sich fenaco als attraktive Arbeitgeberin mit interessanten Karrierechancen.

Thumbnail

Am Career Day der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL) präsentierte sich die fenaco-LANDI Gruppe erneut als attraktive Arbeitgeberin. Mit einem breiten Spektrum an Karrieremöglichkeiten.

Bereits das fünfte Jahr in Folge fand am 28. November 2018 in Zollikofen (BE) der Career Day der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL) statt. An diesem haben Studierende im letzten Studienjahr sowie frisch diplomierte Absolventinnen und Absolventen die Chance, sich über ihre Einstiegsmöglichkeiten in verschiedenen Berufsfeldern zu informieren. Rund 30 Unternehmen und Organisationen aus der Land- und Forstwirtschaft – zum Beispiel der Schweizerische Bauernverband, das Grangeneuve Institut agricole de l’Etat de Fribourg oder das Inforama – präsentierten sich der jungen Zielgruppe in den Räumlichkeiten des HAFL.

Seit Einführung der Informationsveranstaltung vor fünf Jahren war auch die fenaco-LANDI Gruppe mit einem eigenen Stand vor Ort vertreten − so auch in diesem Jahr. Urs von Wartburg, Leiter HR Region Mittelland, hat die fenaco Präsenz am Career Day koordiniert und sagt: «Uns ist es sehr wichtig, dass die Absolventen das breite Spektrum der fenaco kennenlernen. Vielen ist es gar nicht bewusst, wie vielseitig die fenaco mit ihren zahlreichen Einheiten ist.»

Kompetente Beratung durch HAFL-Absolventen

Vor Ort betreuten den fenaco Stand Mitarbeitende aus verschiedenen Unternehmenseinheiten − mehrheitlich solche, die selbst einmal das HAFL erfolgreich abgeschlossen hatten. So wurden die Studierenden und Absolventen über ihre Einstiegsmöglichkeiten und Karrierechancen, die Anstellungsbedingungen und das Traineeprogramm kompetent beraten. Die Betreuerinnen und Betreuer gaben zudem über ihren persönlichen Berufsweg, ihre Tätigkeit und ihr Arbeitsumfeld Auskunft. Direkt neben dem Stand der fenaco waren auch die fenaco Unternehmen UFA und Melior präsent, was die Vielseitigkeit der fLG noch mehr unterstrich.

«Aus Arbeitgebersicht ist es vor allem wichtig, dass wir den künftigen Fachkräften unser Unternehmen näherbringen konnten. Ich freue mich, dass wir die fenaco so vielen interessierten Absolventinnen und Absolventen vorstellen durften», bilanziert Christian Widmann, HR Leiter fenaco.

www.hafl.bfh.ch

« Uns ist es wichtig, dass die Absolventen das breite Spektrum der fenaco kennenlernen. Vielen ist es gar nicht bewusst, wie vielseitig die fenaco ist. »
Urs von Wartburg, Leiter HR Region Mittelland von fenaco